Gutachten zu energieeffizienten Gebäuden / Energiebuendel 

Gutachten

Gutachten erstellen wir hinsichtlich der Berechnung von Energiebilanzen (alle Rechenverfahren), dem Temperaturverhalten von Gebäuden bzw. Räumen und dem Energieverbrauch von Gebäuden. Auch die Ursache von Feuchteschäden, auch in gedämmten Bauteilen finden wir für Sie heraus. Beispiele für unsere Leistungen finden Sie auf dieser Seite.

Energieverbrauch versus Energiebedarf

Der tatsächliche Energieverbrauch weicht oft erheblich vom vorausberechneten Energiebedarf ab. Das hat viele Ursachen, denen wir auf den Grund gehen. Die Auswahl der richtigen Rechenverfahren und der identifizierung der dazu notwendigen Eingangswerte ist dabei unsere Stärke.

Feuchteschäden

In gedämmten Bauteilen gibt es viele Ursachen für Feuchteschäden, das können Störungen im Aufbau oder eine falsche (oder fehlende) hygrothermische Bemessung sein. Wir analysieren die Gründe mit 1D hygrothermischer Simulation (WUFI) und/oder 2D/3D Wärmebrückenberechnungen.

Normung und Forschung

In Normenausschüssen oder für Forschungsprojekte unterstützen wir Sie in Fragen zum energiesparenden Bauen. Unsere Erfahrung aus der europäischen Normungsarbeit (CEN) kommt Ihnen dabei zu Gute.

Gerade bei Passivhäusern gibt es viele Vorbehalte und Vorurteile, dass die Gebäude nicht funktionieren würden. Diese beruhen zu einem guten Teil auf unzureichend genau berechneten Energiebilanzen solcher Gebäude, oder Gebäuden, die real anders gebaut wurden, als geplant. Weitere Möglichkeiten für Abweichungen sind eine unzureichende baubegleitende Qualitätssicherung und fehlerhafte Einstellungen der Haustechnik.

Die Berechnung von Nichtwohngebäuden ist kompliziert und erfordert viel Fachwissen. Durch unsere Referententätigkeit für Kern Ingenieurkonzepte setzen wir uns seit Beginn der Einführung der DIN V 18599 intensiv mit diesen Berechnungsverfahren auseinander. Vertiefend waren wir Mitbegründer des Kompetenznetzwerks DIN V 18599 und arbeiteten intensiv in der Normungsarbeit in diesem Fachgebiet auf europätischer Ebene mit (CEN Mandate 480 / EPB-Standards).

Gutachten

Vor Beauftragung eines Gutachtens erstellen wir Ihnen grundsätzlich ein Angebot. Um den notwendigen Zeitaufwand möglichst genau abschätzen zu können, benötigen wir möglichst viele Datailinformationen mit Plänen und/oder Fotos. Wichtige Daten fragen wir vor Angebotserstellung nochmals ab. Sie erhalten dann ein Angebot, in dem wir auch einen möglichen Bearbeitungszeitraum angeben. Dieser beginnt mit der Auftragserteilung, wobei sich bei verzögerter Beauftragung der Zeitraum verändern kann.

Der normale Bearbeitungszeitraum von der Anfrage bis zur Fertigstellung eines Gutachrtens beträgt zirka drei Monate.

In Gutachten versuchen wir möglichst klar zu formulieren und den Sachverhalt von Grund auf zu erläutern, um Laien die Lösung verständlich zu machen. Dabei beziehen wir uns auf und erläutern die relevanten Regeln. Unser Ziel ist, möglichst kurze, lesbare Gutachten zu erstellen, dabei aber vollständig den Sachverhalt zu erläutern. Das Gutachten wird gemäß den Wünschen des Auftraggebers auf die Zielgruppe zugeschnitten.

Zähler Schema
Quelle: Polysun (Velasolaris) und Energiebuendel

Zertifikatslehrgang hygrothermische Bauphysik

Pruefungskommission Zertifikatslehrgang hygrothermische Bauphysik
Quelle: e.u.[z.]

Bei dem vom Energie- und Umweltzentrum in Springe-Eldagsen in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik in Holzkirchen angebotenen Zertifikatslehrgang zum "Sachverständigen für hygrothermische Bauphysik" wirken wir hinsichtlich der energetisch relevanten Fragen im Entwicklungs- und Referententeam mit.

Der Kurs bietet einen tiefen Einblick in die Zusammenhänge des Wärme- und Feuchteschutzes mit fünf Themenblöcken mit Hausarbeiten und Prüfung. Die Themen sind dabei Erstellung von Gutachten, Energiebilanzierung und Verbrauchsabgleich, Lüftung, Wärmebrückenberechnung, sommerlicher Wärmeschutz, Luftdichtheit, Innendämmung, Feuchteschutzberechnung mit Glaser, hygrothermische Simulation, Holzschutz, Materialkunde und Messverfahren.

Die von uns betreuten Schwerpunkte sind dabei die Energiebilanzierung mit ihren Feinheiten und Wärmebrückenberechnung. Auch die Bereiche des Feuchteschutzes und der Luftdichtheit werden von uns mit betreut.

Links 2

Stellen Sie hier ganz einfach eine Anfrage für ein Gutachten.
Nutzt Ihr Mailprogramm, um eine Anfragemail zu senden.


Dipl.-Ing. Friedemann Stelzer

Das 1998 in Köln gegründete Büro ist seit 2007 in Reutlingen ansässig und arbeitet europaweit.